Sie befinden sich hier: Haiger

Headerbild

Hunde bitte anleinen 

Mehrere Haigerer Bürger wollten in den vergangenen Tagen wissen, ob es in Haiger sowie den 13 Stadtteilen eine Leinenpflicht für Hunde gibt. Die Antwort aus dem Rathaus lautet: „Nein!“


Die „Gefahrenabwehrverordnung über das Halten und Führen von Hunden“ (HundeVO) schreibt in § 9 Abs. 2 vor, dass Hunde, die bei öffentlichen Versammlungen, Volksfesten, Märkten, Messen oder sonstigen Veranstaltungen mit Menschenansammlungen sowie in Gaststätten und in öffentlichen Verkehrsmitteln mitgeführt werden, anzuleinen sind.

Darüber hinaus haben verschiedene Kommunen eine grundsätzliche Leinenpflicht, welche über die jeweilige Gefahrenabwehrverordnung der Kommune geregelt ist, eingeführt. Hierbei müssen allerdings gleichzeitig so genannte „Freilaufflächen“ für Hunde ausgewiesen werden. Dies ist im Stadtgebiet Haiger nicht der Fall.

Allerdings appelliert Bürgermeister Mario Schramm an alle Hundebesitzer, ihre Tiere anzuleinen. „Das hat auch etwas mit Respekt, Verantwortungsbewusstsein und Rücksichtnahme zu tun“, erklärt der Rathauschef. Schließlich seien auf vielen Spazierwegen auch Fußgänger, Radfahrer, Familien mit Kindern und vor allem auch andere Hunde unterwegs. Da könne es schnell zu brenzligen und ungewünschten Situationen kommen.

Bürgermeister Mario Schramm hatte erst kürzlich an die Hundehalter appelliert, im Zusammenhang mit Hundekot sorgfältiger zu sein und die Hinterlassenschaften ihrer Vierbeiner zu entsorgen. „Wir sind eine tier- und hundefreundliche Stadt und wollen niemandem den Spaß nehmen, den er mit seinem Vierbeiner hat“, sagte Schramm.

Dennoch sei es wichtig, Verantwortung zu übernehmen und eine Plastiktüte mitzunehmen, um den Hundekot in bereitgestellte Müllbehälter werfen zu können. In der Kernstadt und den 13 Stadtteilen gibt es zahlreiche „Dog Stations“, die vom Bauhof mit Tüten bestückt werden.

Diese Stationen sind an folgenden Standorten zu finden:


Kernstadt: „Mühlenstraße“/“Aubachbrücke“, Haiger-Center/“Bahnhofstraße“, Haarwasen/Parkplatz Trimmpfad

Stadtteile: Rodenbach – Bahnbrücke „Zum Tiergarten“, Steinbach –
i. V. „Fortshausstraße“, Sechshelden – in Höhe Dorfgemeinschaftshaus, Niederroßbach – Ortsausgang in Richtung Rodenbach, Fahrradweg, Weidelbach – Dorfmittelpunkt, Oberroßbach – Brandweiher „Kurtenbach“, Allendorf – Parkplatz Kindergarten, Flammersbach – Dorfmitte Bushaltestelle, Haigerseelbach – „Am Berg“ (Verbindungsweg nach Steinbach), Langenaubach – Ecke „Sonnenwiese“/“An der Kalkhecke“, Fellerdilln – Fußweg zum Bahnhof Dillbrecht (öah)