Sie befinden sich hier: Haiger

Headerbild

B 277 - Brücke wird saniert 

Beide Fahrtrichtungen auf der Bundesstraße bleiben offen

Ab Montag (27. Juni) saniert Hessen Mobil die Brücke der Bundesstraße 277, die bei Sechshelden die Dill und die Gemeindestraßen "Am Klangstein" und "Dillstraße" überquert. Die Instandsetzung der 200 Meter langen Brücke (Baujahr 1968) wird voraussichtlich bis Ende dieses Jahres dauern. Die Baukosten liegen bei 1.943.000 Euro und werden vom Bund getragen.

Die Bauarbeiten werden in mehrere Bauphasen eingeteilt. Zunächst wird die Oberseite der Brücke saniert. Dabei wird die Brückenkappe im Randbereich des Bauwerks sowie der Fahrbahnbelag samt Abdichtung abgebrochen. Anschließend wird der Beton des Brückenüberbaus instandgesetzt und die Übergangskonstruktionen in den Übergangsbereichen der Fahrbahn zwischen Brücke und Straße ausgetauscht. Das Bauwerk wird abgedichtet, eine neue Brückenkappe einschließlich Geländer und Schutzplanken hergestellt sowie ein neuer Fahrbahnbelag aufgebracht.

Zeitgleich zu den Arbeiten auf der Brücke wird die Brücke von unten saniert. An der Unterseite des Überbaus, den Brückenwiderlagern und den Pfeilern wird der Baustahl umfangreich entrostet und der Beton saniert. Zudem werden die Entwässerungsleitungen ausgetauscht.

Während der Bauarbeiten bleiben beide Fahrtrichtungen auf der B 277 befahrbar, es werden allerdings je nach Bauphase nacheinander einzelne Fahrstreifen gesperrt und der Verkehr am Baufeld vorbeigeführt. Die Straße „Am Klangstein“ in Sechshelden ist während der Bauarbeiten für den motorisierten Verkehr gesperrt. Für Fußgänger und Radfahrer bleibt die Straße offen. Die „Dillstraße“ ist aufgrund des Baugerüstes auf eine Durchfahrtshöhe von 3,50 Metern und eine Durchfahrtsbreite von 3,25 Metern begrenzt.